Sachbearbeiter/-in Sozialleistungen AsylbLG

Im Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden ist die Stelle mit der Stellenbezeichnung

Sachbearbeiter/-in Sozialleistungen AsylbLG

(Beschäftigte bzw. Beschäftigter EntgGr. 9c TVöD)

[Chiffre - Nr.: 50181201]

ab 1. Januar 2019 unbefristet zu besetzen.

Wesentliche Inhalte

  • Führen von Gesprächen und Verhandlungen, einschließlich der Erhebung und Feststellung des Hilfebedarfes, mit Hilfesuchenden und Hilfeempfangenden (Erkennen von Art, Form und Maß der erforderlichen Hilfe); Beratung; persönliche Hilfeleistung unter Beachtung ausländerrechtlichen Bestimmungen
  • Eigenständige Wahrnehmung des Fallmanagements in komplexen Fallkonstellationen
  • Selbstständiges Bearbeiten, Berechnen und Entscheiden von Anträgen Hilfesuchender unter Berücksichtigung des Einzelfalls und der Nachrangigkeit der Hilfe nach SGB XII und AsylbLG; Eigenständiges Führen der Fallakte entsprechend der gültigen Arbeitsanweisung zum Führen von Sozialhilfeakten; Eingabe der Daten in das DV-Fachprogramm und Pflege der Daten
  • Verantwortung der sachlichen und rechnerischen Richtigkeit von Auszahlungen an Hilfeempfangende
  • Prüfen und Feststellen von Unterhaltsansprüchen, ggf. Wahrung des Anspruches und Festsetzen des möglichen Unterhaltes
  • Überprüfen des Weiterbestehens der Voraussetzungen für Art, Form und Maß der laufend gewährten Hilfe; Neufestsetzen bzw. Weiterbewilligung von laufenden Leistungen
  • Stellungnahmen zu Widersprüchen auf erteilte Bescheide nach Rücksprache mit Sachgebietsleiter/-in, Vorbereiten und Erteilen von Abhilfebescheiden nach Rücksprache mit Sachgebietsleiter/-in
  • Geltendmachung von Kostenersatz- sowie Aufwendungsersatzansprüchen; Rücknahme von rechtswidrigen, begünstigenden Verwaltungsakten, einschließlich der Rückforderung von zu Unrecht erbrachten Leistungen; Vorbereitung von Stundungen, Erlassen, Niederschlagungen und Soll-Abgängen; Rückforderung der Aufwendungen entsprechend SäFlüAG

Erforderliche Ausbildung

  • abgeschlossene Hochschulbildung (z. B. Diplom (FH, BA), Bachelor (FH, BA oder Uni)), Fachwirt (VWA, BA), A-II-Lehrgang

Erwartungen

  • Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung, insbesondere SGB XII und AsylbLG
  • Kenntnisse im Aufenthaltsrecht unter besonderer Berücksichtigung der Schnittstelle zum AsylbLG
  • Flexibilität im Umgang mit Bürgern, Konflikt- und Kritikfähigkeit
  • Belastbarkeit, Entscheidungsfähigkeit

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bis zum 31. Dezember 2018 mit Ihren vollständigen Unterlagen über unser Online-Bewerberportal. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), sowie des Sächsischen Datenschutzgesetzes (SächsDSG) und des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes (SächsDSDG) in maschinenlesbarer Form im Personalmanagementsystem gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die ausführlichen Datenschutzhinweise finden Sie unter www.dresden.de/stellenangebote.

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden