Fachkraft für Hygieneüberwachung (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. Ihr Reichtum ist vielfältig: Barocke Baudenkmale und überwältigende Kunstschätze treffen auf eine pulsierende Wissenschaft und Forschung. Die Weite der Elbwiesen, ihre Schlösser und Weinberge beeindrucken zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland. In Dresden, als wachsende Großstadt mit ca. 560.000 Einwohnern, lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten.

Als Arbeitgeberin bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und persönlicher Entfaltung. Die Aufgaben sind vielfältig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken. Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Im Amt für Gesundheit und Prävention der Landeshauptstadt Dresden, sind in den Sachgebieten Infektionsschutz sowie Hygiene in medizinischen Einrichtungen die Stellen

Fachkraft für Hygieneüberwachung

(m/w/d)

Chiffre: 53210901

ab 1. Januar 2022 unbefristet zu besetzen.

Bewerbung bis: 7. Oktober 2021

Arbeitszeit: Vollzeit

Entgeltgruppe: 9a TVöD-V bei abgeschlossener, einschlägiger Ausbildung; andernfalls E 6 TVöD-V

Tätigkeitsbereich: Hygiene


Was wir bieten

  • tarifliches Entgelt plus Jahressonderzahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes)
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit)
  • umfangreiche Qualifizierungsangebote
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)

Diese Aufgaben erwarten Sie

  • Beratung von Bürgerinnen/Bürgern und Institutionen zu Fragen der Themenbereiche Hygiene und Infektionsschutz, Bearbeitung von Beschwerden
  • Aufnahme von Meldungen zu Infektionskrankheiten und Überprüfung dieser auf Plausibilität für die Übermittlung an die oberste Landesbehörde
  • eigenständige Ermittlungstätigkeit bei meldepflichtigen übertragbaren Krankheiten; telefonische Beratung von Erkrankten/Kontaktpersonen/Ärzten sowie Entscheidung über und Veranlassung von notwendigen Hygienemaßnahmen
  • Hygieneüberwachung nach IfSG durch selbstständige Überprüfung von bestimmten invasiv arbeitenden Einrichtungen
  • Wertung von Sachverhalten, Entscheidung über Maßnahmen zur Verhütung von Gesundheitsgefahren und zur Mängelbeseitigung, Veranlassen von Nach- und Umgebungsuntersuchungen, Verfassen von Berichten und Stellungnahmen
  • Durchführung von hygienischen Routinekontrollen in Kindertageseinrichtungen, Schulen, Horten etc. in Bezug auf die Umsetzung von hygienischen Normen und Empfehlungen
  • Zuarbeit zu Analysen, Berichten, Gutachten und Statistiken

Das bringen Sie mit

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Hygieneüberwachung, zum/zur Hygieneinspektor/- in, Gesundheitsaufseher/-in, zum/zur Fachpfleger/-in für Hygiene, zum/zur Fachgesundheitsund Krankenpfleger/-in für Hygiene und Infektionsprävention oder vergleichbar oder
  • abgeschlossene 3-jährige Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit der Bereitschaft zur Teilnahme an einer berufsbegleitenden Weiterbildung zur Fachkraft für Hygieneüberwachung/zum Hygienekontrolleur - in diesem Fall erfolgt die Einstellung zunächst befristet in Entgeltgruppe 6 TVöD-V bis zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung, danach ist eine unbefristete Weiterbeschäftigung in der Entgeltgruppe 9a TVöD-V vorgesehen
  • einen Nachweis über den Impfstatus zur Masernimpfung bzw. die Immunität nach § 20 Infektionsschutzgesetz (nach Aufforderung)

Sie sollten darüber hinaus

  • über Grundkenntnisse der Verwaltungsabläufe verfügen,
  • Kenntnisse im Infektionsschutzgesetz und Verwaltungsrecht vorweisen können,
  • selbstständig, verantwortungsbewusst und eigenverantwortlich handeln und arbeiten können,
  • einen Führerschein der Klasse B besitzen (wünschenswert) sowie
  • die Bereitschaft zur Absicherung eines langen Dienstes in der Woche bis 18 Uhr und ggf. von Sonderdiensten mitbringen.


Haben Sie Lust, Ihr Können und Ihre Ideen in der Landeshauptstadt Dresden einzubringen? Erfüllen Sie die Anforderungen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes (SächsDSDG) in maschinenlesbarer Form im Personalmanagementsystem gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die ausführlichen Datenschutzhinweise finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden