Bearbeiter Schwerbehinderteneigenschaft (m/w/d)

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. Ihr Reichtum ist vielfältig: barocke Baudenkmale und überwältigende Kunstschätze treffen auf eine pulsierende Wissenschaft und Forschung. Die Weite der Elbwiesen, ihre Schlösser und Weinberge beeindrucken zahlreiche Besucher/innen aus dem In- und Ausland. In Dresden, als wachsende Großstadt mit ca. 550.000 Einwohnern, lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten.

Als Arbeitgeberin bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und persönlicher Entfaltung. Die Aufgaben sind vielfältig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Im Sozialamt, Abteilung Soziale Leistungen der Landeshauptstadt Dresden, ist die Stelle

Bearbeiter Schwerbehinderteneigenschaft (m/w/d)

ab 1. Januar 2020 unbefristet zu besetzen.

Chiffre: 50191007 Bewerbungsfrist: 13.11.2019

Entgeltgruppe/Besoldungsgruppe: EG 9a TVöD / A 8 Arbeitszeit: Vollzeit, 40 Wochenarbeitsstunden

Tätigkeitsbereich: Verwaltung

Was wir bieten

  • tarifliches Entgelt plus Jahressonderzahlung bzw. amtsangemessene Besoldung nach SächsBesG
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr
  • Möglichkeit des Bildungsurlaubs, Sonderurlaubs
  • Freistellung zu bestimmten familiären Anlässen
  • Betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes)
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit)
  • umfangreiche Qualifizierungsangebote
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)

Das erwartet Sie

  • selbstständiges Gewähren von Leistungen nach dem § 69 SGB IX im Rahmen der Erstbeantragung und Neufeststellung, unter Beachtung des Sozialverwaltungsverfahrens gemäß SGB über das DV-Fachprogramm (Fachanwendungen SGB IX/Landesblindengeld): z. B. Erfassen der Anträge in der elektronischen Akte im Fachprogramm; Sicherstellen einer umfassenden Sachverhaltsaufklärung, einschließlich der Anforderung von Befundberichten und für die Entscheidung relevanter Nachforderungen gegenüber Ärzten, Kliniken etc.; eigenständiges Bewerten der eingehenden medizinischen Befunde im Sinne des § 69 SGB IX; Veranlassen der Weiterleitung aller entscheidungsrelevanten Unterlagen an den amtsärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes der Landeshauptstadt Dresden mit der Aufforderung des Erstellens einer medizinischen Stellungnahme zum Sachverhalt; selbstständiges Entscheiden über den Antrag und Erstellen eines, auf die individuelle Situation der Antragstellenden abgestellten, rechtsmittelfähigen Bescheides
  • Entscheidung über die (halbjährlich bzw. jährlich gestellten) Kurzanträge zur Beiblatterstellung (Wertmarke) auf Grund der gewährten Merkzeichen „G“, „aG“, „Gl“ und „H“
  • Sicherstellung von Verlängerungen und Korrekturen der Schwerbehindertenausweise und Ausstellung neuer Schwerbehindertenausweise sowie Steuerbescheinigungen
  • Beratung und Auskunftserteilung der im Servicebereich während der Sprechzeiten vorsprechenden Bürgerinnen und Bürgern im Aufgabenbereich SGB IX und Landesblindengeld

Das bringen Sie mit

  • eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mind. 3 Jahren oder gleichwertig (vorzugsweise Verwaltungsfachangestellte/-r, Rechtsanwaltsfachangestellte/-r, FA/Kaufleute Bürokommunikation/ Büromanagement), A-I-Lehrgang
  • Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1, zweite Einstiegsebene der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung

Sie sollten darüber hinaus

  • über ein Jahr Berufserfahrung sowie PC-Kenntnisse verfügen.
  • Kenntnisse in der Sozialgesetzgebung (insbesondere SGB IX) sowie des Landesblindengeldgesetzes besitzen.
  • entscheidungs- und kommunikationsfähig sein.
  • Sicherheit im Auftreten besitzen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Erfüllen Sie die Anforderungen?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Unterlagen über unser Online-Bewerberportal. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Bis zum Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), des Sächsischen Datenschutzgesetzes (SächsDSG) und des Sächsischen Datenschutzdurchführungsgesetzes (SächsDSDG) in maschinenlesbarer Form im Personalmanagementsystem gespeichert und ausschließlich für den Zweck dieses Verfahrens verarbeitet und genutzt. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die ausführlichen Datenschutzhinweise finden Sie unter: www.dresden.de/stellenangebote.

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden