Sachbearbeiter Baugenehmigungsverfahren (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. Ihr Reichtum ist vielfältig: Barocke Baudenkmale und überwältigende Kunstschätze treffen auf eine pulsierende Wissenschaft und Forschung. Die Weite der Elbwiesen, ihre Schlösser und Weinberge beeindrucken zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland. In Dresden, als wachsende Großstadt mit ca. 560.000 Einwohnern, lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten.

Als Arbeitgeberin bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und persönlicher Entfaltung. Die Aufgaben sind vielfältig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Im Brand- und Katastrophenschutzamt, Abteilung Katastrophen- u. vorbeugender Brandschutz der Landeshauptstadt Dresden, ist die Stelle

Sachbearbeiter Baugenehmigungsverfahren
(m/w/d)

Chiffre: 37220402

ab sofort unbefristet zu besetzen.

Bewerbung bis: 31. Mai 2022 (Verlängerung)

Arbeitszeit: Vollzeit

Entgeltgruppe: E 10 TVöD-V

Besoldungsgruppe: A 11 SächsBesG

Tätigkeitsbereich: Ingenieurinnen und Ingenieure


Diese Aufgaben erwarten Sie

  • abschließende Bearbeitung von Beteiligungen der örtlichen und der unteren Brandschutzbehörde im Baugenehmigungsverfahren bei Sonderbauten nach SächsBO und bei baulichen Anlagen der Gebäudeklasse 5; ggf. auch bei nicht beteiligungspflichtigen Vorhaben mit Abweichungen, welche die Gefahrenabwehrkräfte tangieren
  • konzeptionelle Mitwirkung bei der Erarbeitung von kompensativen ingenieurtechnischen Lösungen zu bauordnungsrechtlichen Anforderungen sowie die feuerwehrtechnische Bewertung dieser
  • bei Bedarf Beratung vor Ort, Inaugenscheinnahme von Bauzuständen; ggf. Siegelung von Hinweisschildern am Flächensystem
  • Fertigung von Stellungnahmen zur feuerwehrtechnischen Bewertung und Niederschriften
  • Wahrnahme der Beteiligung der örtlichen bzw. unteren Brandschutzbehörde (als TÖB) in übergeordneten Planungen (z. B. Flächennutzungsplan, Bebauungspläne, Verkehrsbauvorhaben, Tiefbauvorhaben)
  • eigene Fachfortbildung im Bereich des Bauordnungsrechtes sowie eigenständige Vorbereitung und Durchführung von Schulungen zu Themen des Bereiches Vorbeugender Brandschutz insbesondere zu aktuellen Fachthemen der Beteiligungen
  • Mitarbeit im Einsatzführungsdienst (B- und/oder U- und C-Dienst)
  • Mitarbeit als Fachbereichsleiter oder Sachbearbeiter in Stäben der Landeshauptstadt Dresden (TEL und VerwStab) nach FwDV 100 bei Großschadenslagen und Katastropheneinsätzen sowie Teilnahme an den dafür erforderlichen Aus- und Fortbildungsmaßnahmen.

Das bringen Sie mit

  • Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsebene der Fachrichtung Feuerwehr
  • vorzugsweise mit einem Bachelor- oder Diplomgrad abgeschlossenen ingenieurtechnischen Studiengang
  • Führungserfahrung zur Durchführung des Einsatzführungsdienstes (B- und C-Dienst sowie Stabsarbeit) inklusive der Einsatzdiensttauglichkeit nach den berufsgenossenschaftlichen Grundsätzen (G25, G26.3, G41)
  • mehrjährige Einsatzerfahrung in der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr
  • Führerschein mind. Klasse C1

Sie sollten darüber hinaus

  • über umfassende Kenntnisse im einschlägigen Bauordnungsrecht (SächsBO, dazugehörige VO und VwV) sowie zum Brandschutz im Freistaat Sachsen (SächsBRKG, SächsFwVO) verfügen,
  • Ingenieurmethoden im Brandschutz anwenden können,
  • sehr gute Kenntnisse in computergestützter Arbeitsweise (MS Projekt Office, SAP PS, CAD) bereithalten,
  • ein sicheres und kompetentes Auftreten haben, verantwortungsbewusst und durchsetzungsfähig sein.

Was wir bieten

  • tarifliches Entgelt plus Jahressonderzahlung bzw. amtsangemessene Besoldung nach SächsBesG
  • Möglichkeit der Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der sachlichen und persönlichen Voraussetzungen
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr (ggf. Zusatzurlaub aufgrund von Schichtarbeit/Wechselschichtarbeit)
  • Möglichkeit des Bildungsurlaubs, Sonderurlaubs
  • Freistellung zu bestimmten familiären Anlässen
  • Betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes)
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit)
  • umfangreiche Qualifizierungsangebote
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)


Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Haben Sie Lust, Ihr Können und Ihre Ideen in der Landeshauptstadt Dresden einzubringen? Erfüllen Sie die Anforderungen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de in deutscher Sprache. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden

Tel +49 351 488-0

bewerberportal.dresden.de