Sachbearbeiter Verwaltungsverfahrensrecht (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. Ihr Reichtum ist vielfältig: Barocke Baudenkmale und überwältigende Kunstschätze treffen auf eine pulsierende Wissenschaft und Forschung. Die Weite der Elbwiesen, ihre Schlösser und Weinberge beeindrucken zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland. In Dresden, als wachsende Großstadt mit ca. 560.000 Einwohnern, lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten.

Als Arbeitgeberin bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und persönlicher Entfaltung. Die Aufgaben sind vielfältig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Im Umweltamt, Abteilung Verwaltung, Recht und Öffentlichkeitsarbeit der Landeshauptstadt Dresden, ist die Stelle

Sachbearbeiter Verwaltungsverfahrensrecht
(m/w/d)

Chiffre: 86220603

ab 1. Oktober 2022 unbefristet zu besetzen.

Bewerbung bis: 6. Juli 2022

Arbeitszeit: Vollzeit

Entgeltgruppe: 10 TVöD-V

Tätigkeitsbereich: Allgemeine Verwaltung


Diese Aufgaben erwarten Sie

1. Prüfung sämtlicher Widersprüche des Umweltamtes

  • auf Zulässigkeit und Begründetheit
  • Prüfung der Akten auf Vollständigkeit und Prüffähigkeit
  • Sachverhaltsermittlung, ggf. Durchführung von Vor-Ort-Besichtigungen, Ermittlung und Prüfung der einschlägigen Rechtsvorschriften (insbesondere VwGO, VwVfG, BlmSchG, WHG, Krw-/AbfG, BBodSchG, URaG, BNatSchG, BauR und die betreffenden Landesgesetze, Verordnungen und Satzungen) sowie der dazugehörigen Rechtskommentierung/Rechtsprechung, Wertung von Stellungnahmen von Fachämtern, Behörden und Sachverständigen
  • Leitung und Teilnahme an Beratungen
  • Prüfung und Veranlassung notwendiger Aussetzungen von Vollstreckungsmaßnahmen für Verwaltungskosten oder andere Vollstreckungsmaßnahmen
  • Fertigen von rechtlich und fachlich fundierten und begründeten Stellungnahmen mit Entscheidungsvorschlag für das Rechtsamt im Fall der Nichtstattgabe des Widerspruchs
  • Erlass von Widerspruchsbescheiden im Falle der vollen Stattgabe und der Verfahrenseinstellung
  • Fertigen von Stellungnahmen an das Rechtsamt zu Klageverfahren, Mitwirkung bei Gerichtsverfahren, Teilnahme an Verhandlungen
  • Prüfung und Entscheidung über Forderungen von Rechtsanwaltskosten bei Stattgabe von Widersprüchen, Auseinandersetzung mit der anwaltlichen Vertretung, Veranlassung der Auszahlung der Anwaltskosten

2. rechtliche Qualitätssicherung für die Ausgangsbescheide und Verwaltungsverfahren im Amt

  • Sicherung der ordnungsgemäßen Erstellung von Genehmigungen, Teilstattgaben und Versagungsbescheiden nach VwVfG bzw. Einleitung und Durchsetzung von Vollstreckungsmaßnahmen nach VwVG
  • Optimierung von Prozessabläufen, Aktualisierung und Anpassung aufgrund geänderter Rechtsnormen, systematische Auswertung von Fehlern und Vorgabe von Korrekturen sowie Ableiten von Handlungsempfehlungen
  • rechtliche Betreuung der Fachabteilung, insbesondere bei rechtlich schwierigen und/oder grundsätzlichen Entscheidungen/im Ergebnis von Widerspruchsvorprüfungen
  • Durchführung von regelmäßigen Schulungen im Verwaltungsverfahrensrecht

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene Hochschulbildung, Diplom (FH, BA), Bachelor (FH, BA oder Uni), Fachwirt (VWA, BA) vorzugsweise in der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung, A-Il-Lehrgang

Sie sollten darüber hinaus

  • umfassende Kenntnisse im Verwaltungsverfahrens- und -prozessrecht mitbringen.
  • über Kenntnisse im Wasser-, Bodenschutz-, Immissionsschutz-, Naturschutz-, Landwirtschafts- und Abfallrecht verfügen.
  • über einen Führerschein Klasse B verfügen (wünschenswert).
  • strukturiert denken und arbeiten können.
  • kooperativ und kommunikativ sein.

Was wir bieten

  • tarifliches Entgelt plus Jahressonderzahlung
  • Möglichkeit der Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der sachlichen und persönlichen Voraussetzungen
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr
  • Möglichkeit des Bildungsurlaubs, Sonderurlaubs
  • Freistellung zu bestimmten familiären Anlässen
  • Betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes)
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit)
  • umfangreiche Qualifizierungsangebote
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)


Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Haben Sie Lust, Ihr Können und Ihre Ideen in der Landeshauptstadt Dresden einzubringen? Erfüllen Sie die Anforderungen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de in deutscher Sprache. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Onlinebewerberportal

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden

Tel +49 351 488-0

https://bewerberportal.dresden.de