Sachbearbeiter Geschäftspartnerkontenführung (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. Ihr Reichtum ist vielfältig: Barocke Baudenkmale und überwältigende Kunstschätze treffen auf eine pulsierende Wissenschaft und Forschung. Die Weite der Elbwiesen, ihre Schlösser und Weinberge beeindrucken zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland. In Dresden, als wachsende Großstadt mit ca. 560.000 Einwohnern, lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten.

Als Arbeitgeberin bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und persönlicher Entfaltung. Die Aufgaben sind vielfältig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Im Steuer- und Stadtkassenamt, Abteilung Geschäftspartnerkontenführung der Landeshauptstadt Dresden, sind die Stellen

Sachbearbeiter Geschäftspartnerkontenführung
(m/w/d)

Chiffre: 22220601

ab 1. Januar 2023 unbefristet zu besetzen.

Bewerbung bis: 14. Juli 2022

Arbeitszeit: Vollzeit

Entgeltgruppe: 6 TVöD-V

Tätigkeitsbereich: Verwaltungstätigkeit


Diese Aufgaben erwarten Sie

  • Führen und Verwalten von Geschäftspartnerkonten, u. a.
    selbstständige und eigenverantwortliche Bearbeitung öffentlich-rechtlicher und privatrechtlicher Forderungen und Verbindlichkeiten für eine bestimmte (buchstabenorientierte) Anzahl Zahlungspflichtiger, die einem periodischen Wechsel unterliegen; laufende Stammdatenpflege der Geschäftspartnerkonten, Herkunfts- und Zuordnungsklärung; Bearbeitung von Rücklastschriften, Korrespondenz mit dem Schuldner; zentrale städtische SEPA-Mandatsverwaltung für den Lastschrifteinzug; Prüfung veranlasster Sollstellungen bei Mahnrückläufern; Prüfung von Berechnungen zu Säumniszuschlagsläufen; Verrechnungen, Guthabenklärungen, Aufrechnungen

  • Bearbeitung schwierig aufzuklärender Verwahrposten, u. a.
    Aufklärung unklarer Zahlungseingänge mit erhöhtem fachlichen und zeitlichem Rechercheaufwand; Abstimmung mit Organisationseinheiten und eigenverantwortliche Korrespondenz mit Beteiligten; Vorbereitung der Buchung (Umbuchung, Anzahlung, Teilzahlung)

  • Mahnung, u. a.
    Setzen von Mahnsperren einschließlich Entscheidung und Überwachung der Sperrfristen, eigenverantwortliche und selbstständige Bearbeitung der Reaktion auf die Mahnung, Ermittlung und Prüfung der Geldeingänge

  • Prüfung von Niederschlagungen, u. a. 
    Prüfung und eigenverantwortliche Entscheidung über die Durchsetzbarkeit oder Niederschlagung von Forderungen, Prüfung und Erstellung von Niederschlagungsempfehlungen sowie Niederschlagungsanordnungen und Überwachung des Vollzugs

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf mit einer Ausbildungsdauer von mindestens drei Jahren oder gleichwertig (vorzugsweise Verwaltungsfachangestellte/-r, Rechtsanwaltsfachangestellte/-r, FA/Kaufleute Bürokommunikation/Büromanagement), A-I-Lehrgang
  • geordnete wirtschaftliche Verhältnisse (keine Strafverfahren wegen Eigentums- oder Vermögensdelikten, keine Zwangsvollstreckungsmaßnahmen)
  • keine Verwandtschaft gem. § 20 Abs. 1 Nr. 1 bis 3 SächsGemO zu dem Oberbürgermeister, den Beigeordneten und dem Kassenverwalter sowie deren Stellvertretung, anordnungsbefugten Bediensteten, der Leitung sowie den Prüfer/-innen des Rechnungsprüfungsamtes und Bediensteten der Stadtkasse der Landeshauptstadt Dresden

Sie sollten darüber hinaus

  • Kenntnisse sowie Berufserfahrung auf dem Gebiet des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens nachweisen.
  • über IT-Kenntnisse insbesondere SAP verfügen.
  • Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungsrecht und im bürgerlichen Recht besitzen.
  • strukturell denken und arbeiten können.
  • kommunikations- und kooperationsfähig sein.

Was wir bieten

  • tarifliches Entgelt plus Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr
  • Möglichkeit des Bildungsurlaubs, Sonderurlaubs
  • Freistellung zu bestimmten familiären Anlässen
  • Betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes)
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit)
  • umfangreiche Qualifizierungsangebote
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)


Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Haben Sie Lust, Ihr Können und Ihre Ideen in der Landeshauptstadt Dresden einzubringen? Erfüllen Sie die Anforderungen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de in deutscher Sprache. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Onlinebewerberportal

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden

Tel +49 351 488-0

https://bewerberportal.dresden.de