Sachbearbeiter Staatsangehörigkeits- sowie Ausreiseangelegenheiten (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. Ihr Reichtum ist vielfältig: Barocke Baudenkmale und überwältigende Kunstschätze treffen auf eine pulsierende Wissenschaft und Forschung. Die Weite der Elbwiesen, ihre Schlösser und Weinberge beeindrucken zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland. In Dresden, als wachsende Großstadt mit ca. 560.000 Einwohnern, lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten.

Als Arbeitgeberin bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und persönlicher Entfaltung. Die Aufgaben sind vielfältig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Im Bürgeramt, Abteilung Staatsangehörigkeits- und Ausländerangelegenheiten der Landeshauptstadt Dresden, sind die Stellen

Sachbearbeiter Staatsangehörigkeits- sowie Ausreiseangelegenheiten
 (m/w/d)


Chiffre: 33220801

ab sofort befristet bis 31. Dezember 2023 zu besetzen.

Bewerbung bis: 24. August 2022

Arbeitszeit: Vollzeit

Entgeltgruppe: E 9c TVöD-V

Tätigkeitsbereich: Allgemeine Verwaltung


Diese Aufgaben erwarten Sie

  • Bearbeitung von Staatsangehörigkeitsangelegenheiten
    • Einbürgerungen (Anspruchs-, Regel- und Ermessenseinbürgerung)
    • Feststellen des Besitzes oder Nichtbesitzes der deutschen Staatsangehörigkeit
    • Optionsverfahren
    • Erklärungen über den Erwerb sowie Verlust der deutschen Staatsangehörigkeit durch Entlassung, 
      Verzicht oder Ausschlagung:
      • Sachverhaltsermittlung einschließlich Durchführung von Anhörungen
      • Erlass von Verfügungen und abschließende Verbescheidung
      • Erstellen von Berichten und Stellungnahmen (z. B. im Widerspruchsverfahren)
      • Einleiten des Zustimmungsverfahrens bei der LDS
      • Ausstellen der Einbürgerungszusicherung und sonstiger Bescheinigungen im 
        Staatsangehörigkeitsrecht
  • Bearbeitung von Ausreiseangelegenheiten
    • Genehmigungsversagung/Rückkehrentscheidung nach aufenthaltsrechtlicher Prüfung
    • Feststellung der Ausreisepflicht und Rückkehrentscheidung nach umfassender
      Sachverhaltsermittlung,
    • Vollzug von Rückkehrentscheidungen
    • Herstellung rechtlicher Voraussetzungen durch Ermessensabwägung bei Zurückschiebung und 
      Abschiebung; Prüfung und Entscheidungen über Erlass und Verlängerung von Einreise- un  Aufenthaltsverboten aus Gründen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung;
    • Vollstreckung von Rückkehrentscheidungen (u. a. Einziehung von Dokumenten, Entscheidung über Zuverlässigkeit der Person, Überwachung der Rückführung/freiwilligen Ausreise)
    • Androhung und Vollstreckung von Zwangsmitteln; Organisation und Umsetzung von Vorbereitungs-, Sicherungshaft, Ausreisegewahrsam
    • Personen- und Sachfahndung zur Festnahme/Aufenthaltsermittlung/Einreiseverweigerung

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene Hochschulbildung, Diplom (FH, BA), Bachelor (FH, BA oder Uni), Fachwirt (VWA, BA), A-Il-Lehrgang

Sie sollten darüber hinaus

  • über Kenntnisse im Allgemeinen Verwaltungsrecht, Zuwanderungs- und Aufenthaltsrechtsrechts, Ordnungs-, Polizei- und Arbeitsrechts verfügen.
  • gute Englischkenntnisse mitbringen.
  • adressatengerecht kommunizieren können sowie sicher und souverän auftreten können.
  • über Entscheidungsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen verfügen.
  • kommunikations- und teamfähig sein.

Was wir bieten

  • tarifliches Entgelt plus Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr
  • Möglichkeit des Bildungsurlaubs, Sonderurlaubs
  • Freistellung zu bestimmten familiären Anlässen
  • Betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes)
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit)
  • umfangreiche Qualifizierungsangebote
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)


Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Wir freuen uns auch über Kollegen und Kolleginnen mit Migrationshintergrund. Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache, mindestens C2-Niveau, setzen wir voraus.

Haben Sie Lust, Ihr Können und Ihre Ideen in der Landeshauptstadt Dresden einzubringen? Erfüllen Sie die Anforderungen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Onlinebewerberportal

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden

Tel +49 351 488-0

https://bewerberportal.dresden.de