Bereichsleiter Markt und Integration Ü25 (m/w/d)

Stellenausschreibung

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität, sozialer und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. Ihr Reichtum ist vielfältig: Barocke Baudenkmale und überwältigende Kunstschätze treffen auf eine pulsierende Wissenschaft und Forschung. Die Weite der Elbwiesen, ihre Schlösser und Weinberge beeindrucken zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland. In Dresden, als wachsende Großstadt mit ca. 560.000 Einwohnern, lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten.

Als Arbeitgeberin bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzmöglichkeiten und persönlicher Entfaltung. Die Aufgaben sind vielfältig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Im Jobcenter Dresden, Bereich Markt und Integration Ü25 der Landeshauptstadt Dresden, ist die Stelle

Bereichsleiter Markt und Integration Ü25
(m/w/d)


Chiffre: JC220801

ab sofort unbefristet im Rahmen eines Assessment Centers zu besetzen.

Bewerbung bis: 9. September 2022

Arbeitszeit: Vollzeit

Entgeltgruppe: 13 TVöD-V

Tätigkeitsbereich: Führungs- und Leitungsfunktion


Diese Aufgaben erwarten Sie

  • Dienst und Fachaufsicht über den Bereich; Führung und Steuerung des Bereiches
  • Planungsmanagement/konzeptionelle Verantwortung/Steuerung des Bereiches einschließlich der Koordination der bereichsübergreifenden Sicherung der Aufgaben der unterstellten Einheiten und der übergreifenden Prozessabläufe im Jobcenter
    • Eigenständiges Erarbeiten von Konzeptionen zur Umsetzung der Aufgabenstellungen der unterstellten Einheiten des Jobcenters, Mitwirkung an der Erstellung des Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramms entsprechend der fachlichen Zuständigkeit
    • Eigenständiges Erarbeiten, Konzipieren, Umsetzen und Durchführen von Planungen im Rahmen der Prozesse des Bereiches zur Sicherung der gesetzlichen und geschäftspolitischen Aufgabenstellungen des Jobcenters gemäß Geschäftsplan, unter Beachtung der bereichsübergreifenden Kundenprozesse und Schnittstellen
    • Eigenständiges und eigenverantwortliches Entwickeln und Umsetzen beteiligungsorientierter Managementmethoden zur Erarbeitung von Konzepten zur Sicherung und Steigerung der fachlichen Qualität bei der Umsetzung des SGB II
    • Abstimmung mit dem/der Leiter/-in auf Geschäftsführungsebene zu strategischen und/oder geschäftspolitischen Entscheidungen im Bereich
    • Eigenverantwortliches Erschließen und Umsetzen von Ressourcen
  • Fachliche- und aufgabenbezogene Vertretung des Jobcenters
    • Eigenständige und eigenverantwortliche Prozesssteuerung im Rahmen der Aufgabenstellung des Bereiches bzw. der entsprechenden Beauftragung mit Trägern und Dritten, Vertreten des Jobcenters in Gremien, in der Öffentlichkeit und gegenüber Externen im Rahmen der durch die Geschäftsführung übertragenen Aufgaben
    • Eigenverantwortliche Sicherung und Nachhaltung der Verfahren im Zusammenhang mit Trägerversammlungsbeschlüssen, Trägerweisungen, Beiratsbeschlüssen oder gesetzlichen Neuregelungen
    • Sicherstellung des Projektmanagements im Rahmen der durch die Geschäftsführung übertragenen Aufgaben

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung, Diplom (Uni), Magister (Uni), Master (FH und Uni)
  • mehrjährige Berufserfahrung als Fachkraft in der BA bzw. bei Kommunen oder Dritten im Bereich des Sozialrechtes und der Aktivierung, Förderung, Beratung oder Eingliederung von Personengruppen

Sie sollten darüber hinaus

  • Kenntnisse im SGB II, SGB III besitzen.
  • fundierte Kenntnisse über den regionalen Arbeitsmarkt vorweisen können.
  • abrufbare Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement und Controlling haben.
  • einen ausgeprägten Leistungswillen sowie Kunden- und Mitarbeiterorientierung mitbringen.
  • in Stresssituationen belastbar und durchsetzungsstark sein.
  • über umfassende Führungskompetenzen verfügen, die es Ihnen ermöglichen in verschiedenen Situationen zielgerichtet Mitarbeitende und Führungskräfte zu führen.

Was wir bieten

  • tarifliches Entgelt plus Jahressonderzahlung
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr
  • Möglichkeit des Bildungsurlaubs, Sonderurlaubs
  • Freistellung zu bestimmten familiären Anlässen
  • Betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes)
  • Familienfreundlichkeit (z. B. durch flexible Arbeitszeit)
  • umfangreiche Qualifizierungsangebote
  • gesundheitsfördernde und -erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket)


Die Gleichbehandlung aller sich bewerbenden Personen ist uns nicht nur gesetzlicher Auftrag, sondern eine Selbstverständlichkeit.

Haben Sie Lust, Ihr Können und Ihre Ideen in der Landeshauptstadt Dresden einzubringen? Erfüllen Sie die Anforderungen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de in deutscher Sprache. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Onlinebewerberportal

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden

Tel +49 351 488-0

https://bewerberportal.dresden.de