Koordinator/-in Suchthilfe/Suchtprävention (m/w/d)

Stellenangebot

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. In Dresden mit ca. 570.000 Einwohnerinnen und Einwohnern lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten. Als Arbeitgeber bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzgebiete und persönlicher Entfaltungsmöglichkeiten. Die Aufgaben sind vielseitig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Das Amt für Gesundheit und Prävention erfüllt Aufgaben des Öffentlichen Gesundheitswesens in der Bevölkerungs- und Individualmedizin. Nach dem Leitbild "Gesundheit – beraten, fördern, schützen" setzen wir uns für die gesundheitlichen Belange der Dresdnerinnen und Dresdner ein und tragen so zur gesundheitlichen Chancengleichheit in der Stadt bei.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/-n

Koordinator/-in Suchthilfe/Suchtprävention (m/w/d)
Chiffre: 53240204

  • Bewerbung bis: 3. März 2024
  • Arbeitszeit: Vollzeit
  • Entgeltgruppe: 11 TVöD-V
  • Standort: Braunsdorfer Str. 13, 01159 Dresden
  • Qualifikation: abgeschlossene Hochschulbildung

Diese Aufgaben erwarten Sie

  • konzeptionelle und wissenschaftliche Arbeit auf den Gebieten Suchtprävention, Suchthilfe sowie der Begleitungs- und Unterstützungsangebote für suchterkrankte oder –gefährdete Menschen einschließlich deren Angehörigen
  • eigenständige Analyse und jährliche Berichterstattung zur suchtspezifischen Versorgung gegenüber politischen Entscheidungsträgern
  • Initiierung und Koordination von qualifizierter Öffentlichkeitsarbeit, Projektarbeit, Gremienarbeit
  • Sicherung und fortlaufende Qualifizierung der Versorgungslandschaft unter Beachtung kommunaler Finanzierungen

Was wir Ihnen bieten

Sie sind auf der Suche nach einer Tätigkeit mit Perspektive in Dresden? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Beschäftigte der Landeshauptstadt Dresden profitieren von zahlreichen Vorteilen und Möglichkeiten.

Freuen Sie sich auf...

  • Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung und betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr und Möglichkeit des Bildungsurlaubs sowie Sonderurlaubs
  • umfangreiches Qualifizierungsangebot für fachliche sowie persönliche Weiterentwicklung
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket, auch als Deutschlandticket), Fahrradleasing
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle, Gleitzeit und mobiles Arbeiten)

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene Hochschulbildung, Diplom (FH, BA), Bachelor (FH, BA oder Uni) in den Fachrichtungen Soziologie/Sozialpädagogik/Psychologie oder vergleichbar
  • anwendungsbereite Kenntnis qualitativer und quantitativer Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Nachweis über den Impfstatus zur Masernschutzimpfung bzw. die Immunität nach § 20 Infektionsschutzgesetz (nach Aufforderung)

Wünschenswert

  • Erfahrung mit Versorgungsstrukturen für Suchterkrankte/-gefährdete
  • Zusatzqualifikation im Bereich der Systemischen Beratung oder Suchttherapie
  • Kenntnisse des sozialen Leistungs- und Rehabilitations- sowie Schwerbehindertenrechts
  • Kenntnisse im Projektmanagement sowie von Moderationstechniken
  • Führerschein Klasse B sowie die Bereitschaft zur Führung eines Kfz
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Arbeitszeit außerhalb der regulären Dienstzeiten nach Absprache

Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass unsere Beschäftigten die Stadtgesellschaft widerspiegeln. Wir begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de zu. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Ihre Ansprechpersonen

für fachliche Fragen
Frau Dr. Darmstadt (Amt für Gesundheit und Prävention)  
Tel. 0351-4885361                                                                               

zum Bewerbungsprozess

 Frau Spenke (Haupt- und Personalamt
Tel. 0351- 4882484

Sie haben noch nicht die passende Stelle gefunden
 
Gerne informieren wir Sie über neu veröffentlichte freie Stellen der Landeshauptstadt Dresden in unserem Newsletter. Jetzt abonnieren unter www.dresden.de/newsletter!

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Onlinebewerberportal

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden

Tel +49 351 488-0

https://bewerberportal.dresden.de