Sachbearbeiter/-in Polizeirecht - Versammlungen (m/w/d)

Stellenangebot

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. In Dresden mit ca. 570.000 Einwohnerinnen und Einwohnern lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten. Als Arbeitgeber bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzgebiete und persönlicher Entfaltungsmöglichkeiten. Die Aufgaben sind vielseitig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Das Ordnungsamt verantwortet in erster Linie die polizeibehördliche Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Wir übernehmen Aufgaben im Jagd- und Waffenrecht, im Zusammenhang mit Veranstaltungen und Versammlungen, in Kfz-Zulassungs- und Fahrerlaubnisangelegenheiten sowie im Gewerbe- und Fundrecht. Des Weiteren bearbeiten wir in der Bußgeldstelle die im Außendienst durch den Gemeindlichen Vollzugsdienst festgestellten Verstöße.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/-n

Sachbearbeiter/-in Polizeirecht - Versammlungen (m/w/d)
Chiffre: 32240302

  • Bewerbung bis: 18. April 2024
  • Arbeitszeit: Vollzeit
  • Entgeltgruppe: 9c TVöD-V
  • Standort: Theaterstraße 11-15, 01067 Dresden
  • Qualifikation: abgeschlossene Hochschulbildung

Diese Aufgaben erwarten Sie

  • Bearbeitung von Versammlungsanzeigen, Abstimmung mit den Anmeldenden und Koordination von Belangen anderer Ämter und Dienststellen im Rahmen des Konzentrationsgrundsatzes im Versammlungsrecht
  • Prüfung des Versammlungscharakters und ggf. Fertigung von Feststellungsbescheiden
  • Führen von Kooperationsverfahren mit Veranstaltern einschließlich Führen und Protokollieren von Kooperationsgesprächen
  • Erstellung von Gefahrenprognosen [unter Auswertung der Gefahrenprognosen anderer Sicherheitsbehörden wie Polizeidirektion Dresden und dem Landesamt für Verfassungsschutz (LfV)] und Abwägungen aus den gewonnenen Erkenntnissen
  • Erarbeiten und Erlass versammlungsrechtlicher Beschränkungsverfügungen (Versammlungsbescheide) oder Versammlungsverboten auch in Form von Allgemeinverfügungen unter Beachtung der Erforderlichkeit, Geeignetheit und Verhältnismäßigkeit
  • Widerspruchsbearbeitung und Zuarbeiten an das Rechtsamt im Falle eines gerichtlichen (Eil-)Verfahrens
  • Intensive Zusammenarbeit mit weiteren Kommunen sowie der zuständigen Landesdirektion, dem LfV und der Polizeidirektion Dresden
  • Außendienst zur Kooperation und Konfliktlösung vor Ort, einschließlich Erlass mündlicher versammlungsbehördlicher Beschränkungen vor Ort, bis hin zum Erlass von Auflösungsverfügungen, insbesondere auch bei Anzeige von Spontanversammlungen (auch außerhalb der Kernarbeitszeit sowie an Wochenenden und Feiertagen), Auswertung der Erkenntnisse aus dem Außendienst bzw. der polizeilichen Abschlussberichte
  • Beschwerdesachbearbeitung, Zuarbeit zu Presse-, Stadtrats- und Landtagsanfragen
  • Bearbeitung sonstiger präventiver ordnungsbehördliche Maßnahmen z. B. polizeibehördlicher Verfügungen,
  • luftverkehrsrechtlicher Angelegenheiten
  • Bedarfsgerechte Unterstützung in anderen Aufgabenbereichen des Sachgebietes nach Notwendigkeit und Weisung des Vorgesetzten

Was wir Ihnen bieten

Sie sind auf der Suche nach einer Tätigkeit mit Perspektive in Dresden? Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Beschäftigte der Landeshauptstadt Dresden profitieren von zahlreichen Vorteilen und Möglichkeiten.

Freuen Sie sich auf...

  • Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung und betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr und Möglichkeit des Bildungsurlaubs sowie Sonderurlaubs
  • umfangreiches Qualifizierungsangebot für fachliche sowie persönliche Weiterentwicklung
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket, auch als Deutschlandticket), Fahrradleasing
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle, Gleitzeit und mobiles Arbeiten)

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene Hochschulbildung, Diplom (FH, BA), Bachelor (FH, BA oder Uni), Fachwirt (VWA, BA) vorzugsweise in der Fachrichtung Recht, Verwaltung oder Angestelltenlehrgang II, Laufbahnbefähigung Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene

Wünschenswert

  • Fachkenntnisse im Polizei- und Ordnungsrecht, allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungsverfahrensrecht und Verwaltungsvollstreckungsrecht
  • gute Kommunikations- und Entscheidungsfähigkeit sowie Kooperationsfähigkeit
  • Sicherheit im Auftreten, Dienstleistungsorientierung
  • Strukturelles Denken und Arbeiten
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeiten (Überstunden, Rufbereitschaft)

Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass unsere Beschäftigten die Stadtgesellschaft widerspiegeln. Wir begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de zu. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Ihre Ansprechpersonen

für fachliche Fragen 
Frau Meyer (Ordnungsamt)
Tel. 0351-4885920 

zum Bewerbungsprozess
Frau Spenke (Haupt- und Personalamt)
Tel. 0351-4882484

Sie haben noch nicht die passende Stelle gefunden?
Gerne informieren wir Sie über neu veröffentlichte freie Stellen der Landeshauptstadt Dresden in unserem Newsletter. Jetzt
abonnieren unter www.dresden.de/newsletter!

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Onlinebewerberportal

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden

Tel +49 351 488-0

https://bewerberportal.dresden.de