Sachbearbeiter/-in Prozessvertretung Unterhaltsvorschuss (m/w/d)

Stellenangebot

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine von hoher Lebensqualität und kultureller Vielfalt geprägte Großstadt. In Dresden mit ca. 570.000 Einwohnerinnen und Einwohnern lässt es sich nicht nur hervorragend leben und wohnen, sondern auch arbeiten. Als Arbeitgeber bietet die Landeshauptstadt Dresden ein breites Spektrum unterschiedlicher Einsatzgebiete und persönlicher Entfaltungsmöglichkeiten. Die Aufgaben sind vielseitig, jeden Tag gilt es, an der Gestaltung der Stadt und ihrer zahlreichen bürgerschaftlichen Anliegen mitzuwirken.

Das Jugendamt verantwortet den Schutz und das Wohl von Kindern und Jugendlichen. Es bietet Beratung, Unterstützung und Hilfen zur Erziehung an, um Familien zu stärken und die Entwicklung junger Menschen zu fördern.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine/-n

Sachbearbeiter/-in Prozessvertretung Unterhaltsvorschuss (m/w/d)
Chiffre: 51240508

  • Bewerbung bis: 28. Juni 2024
  • Arbeitszeit: Vollzeit
  • Entgeltgruppe: 9c TVöD-V
  • Standort: Enderstraße 59, 01277 Dresden
  • Qualifikation: abgeschlossene Hochschulbildung

Diese Aufgaben erwarten Sie

  • außergerichtliche Durchsetzung der nach § 7 Unterhaltsvorschussgesetz (UhVorschG) auf den Freistaat Sachsen übergegangenen Ansprüche
    • Berechnung, Feststellung und ggf. Änderung unterhaltsrechtlicher Leistungsfähigkeit bzw. -unfähigkeit des Unterhaltsschuldners bei außergerichtlichem Anerkenntnis
    • Prüfung und Vereinbarung von außergerichtlicher Schuldenbereinigung
  • gerichtliche Durchsetzung der nach § 7 UhVorschG auf den Freistaat Sachsen übergegangenen Ansprüche
    • Führung der erst- und zweitinstanzlichen Rechtsstreitigkeiten in Eigenverantwortung inklusive Terminwahrnehmung vor den erstund zweitinstanzlichen Gerichten
    • Auswahl und Einleitung der sachgerechten Verfahrensart zur Titelschaffung, konkret vereinfachtes Verfahren, §§ 249 bis 260 Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) und Unterhaltsfestsetzungsanträge sowie –abänderungsverfahren, §§ 231 ff. FamFG sowie Titulierung der Ansprüche in den verschiedenen familiengerichtlichen Verfahren
  • Forderungsmanagement und Forderungseinzug durch Zwangsvollstreckung sowie im Insolvenzverfahren
    • Forderungsverwaltung, Bearbeiten von Forderungsveränderungen
    • Prüfung und Einleitung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen in das bewegliche und unbewegliche Vermögen
    • Betreiben des gerichtliches Mahnverfahrens, §§ 688 - 703 d Zivilprozessordnung (ZPO), inbegriffen streitige Verfahren (§ 696 ZPO und § 700 ZPO)
    • Einleitung von Verfahren nach Insolvenzordnung (InsO) am zuständigen Insolvenzgericht

Was wir Ihnen bieten

Sie sind auf der Suche nach einer Tätigkeit mit Perspektive in Dresden? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Beschäftigte der Landeshauptstadt Dresden profitieren von zahlreichen Vorteilen und Möglichkeiten.

Freuen Sie sich auf...

  • Jahressonderzahlung, leistungsorientierte Bezahlung und betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Erholungsurlaub bei einer 5-Tage-Woche im Kalenderjahr und Möglichkeit des Bildungsurlaubs sowie Sonderurlaubs
  • umfangreiches Qualifizierungsangebot für fachliche sowie persönliche Weiterentwicklung
  • Vergünstigungen im Personennahverkehr (Job-Ticket, auch als Deutschlandticket), Fahrradleasing
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle, Gleitzeit und mobiles Arbeiten)
  • Möglichkeit der Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der sachlichen und persönlichen Voraussetzungen

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene Hochschulbildung, Diplom (FH, BA), Bachelor (FH, BA oder Uni) in den Fachrichtungen Verwaltung, Recht oder Finanzen oder vergleichbar, Fachwirt (VWA, BA) oder Angestelltenlehrgang II
  • eintragungsfreies erweitertes polizeiliches Führungszeugnis nach § 30a Bundeszentralregistergesetz (nach Aufforderung)

Wünschenswert

  • umfassende und gründliche Fachkenntnisse zum UhVorschG
  • umfassende und gründliche Fachkenntnisse Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), insbesondere im materiellen Unterhaltsrecht (§§ 1601 ff. BGB)
  • umfassende und gründliche Fachkenntnisse im FamFG sowie in der ZPO, insbesondere im Zwangsvollstreckungsrecht einschließlich Forderungspfändung
  • umfassende und gründliche Fachkenntnisse in der InsO
  • umfassende und gründliche Fachkenntnisse im Sozialgesetzbuch (SGB)
  • Fähigkeit zum strukturellen Denken und Arbeiten, Sicherheit im Auftreten sowie Belastbarkeit, Entscheidungs- und Kooperationsfähigkeit
  • sachbezogenes Interesse an der Tätigkeit

Wir wertschätzen Vielfalt und möchten, dass unsere Beschäftigten die Stadtgesellschaft widerspiegeln. Wir begrüßen alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Senden Sie uns Ihre vollständigen Unterlagen online über bewerberportal.dresden.de zu. Aus Sicherheitsgründen können nur Anhänge im PDF-Format angenommen werden.

Mit der Abgabe der Bewerbung willigen Sie der Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens ein. Detaillierte Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie den Umgang mit den übersandten Unterlagen finden Sie unter: www.dresden.de/stellen.

Ihre Ansprechpersonen

für fachliche Fragen 
Herr Marschner (Jugendamt) 
Tel. 0351-4884796 

zum Bewerbungsprozess
Frau Möbius (Haupt- und Personalamt)
Tel. 0351-4883116

Sie haben noch nicht die passende Stelle gefunden? 
Gerne informieren wir Sie über neu veröffentlichte freie Stellen der Landeshauptstadt Dresden in unserem Newsletter. Jetzt abonnieren unter www.dresden.de/newsletter!

Zurück

Landeshauptstadt Dresden

Onlinebewerberportal

Haupt- und Personalamt
Postfach 120020
01001 Dresden

Tel +49 351 488-0

https://bewerberportal.dresden.de